Heinsberg-Randerath: Freude in Randerath über Silber

Heinsberg-Randerath : Freude in Randerath über Silber

„Wir sind sehr zufrieden. Es ist schon ein großer Erfolg, überhaupt unter den 61 Ortschaften zu sein, die den Wettbewerb auf Landesebene erreicht haben. Wenn es dann noch zu Silber reicht - umso schöner!”

So kommentierte Ortsvorsteher Heinz Franken am Freitag im Gespräch mit der HZ das Abschneiden von Randerath im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden”.

Die beiden weiteren Sieger im Kreis Heinsberg, Langbroich-Harzelt aus der Gemeinde Gangelt und Geilenkirchen-Waurichen, wurden mit Bronze dekoriert - was allerdings jedem Teilnehmer auf Landesebene schon von vornherein sicher ist.

Aus rund 50 Personen, im Bus angereist, setzte sich die Randerather Abordnung in Gronau/Westfalen zusammen; die dortige Landesgartenschau bildete gestern den Rahmen für die Preisvergabe.

750 Euro erhalten die Silber-, 500 Euro die Bronze-Gewinner. Die offizielle Preisverleihung erfolgt am 22. November in Kelz bei Düren.

Allseitiges Lob galt der ehrenamtlichen Arbeit der vielen Bürger und Vereine, ohne deren Engagement die Attraktivitätssteigerung der Dörfer nicht möglich sei.