Heinsberg: Frenken GmbHs in vorläufiger Insolvenz

Heinsberg : Frenken GmbHs in vorläufiger Insolvenz

Die Frenken GmbH, die Frenken Gastronomie GmbH und die Frenken Fruchthandel GmbH haben zum 24. August einen vorläufigen Insolvenzantrag gestellt, wie Firmenchef Arnold Frenken auf Anfrage bestätigte.

In der Region ist der Lebensmittel-Großhändler seit vielen Jahren eine feste Größe. Und wenn es nach dem Willen von Insolvenzverwalter Frank Wiedemann aus Aachen geht, soll das auch in Zukunft so bleiben. Die Gründe für die Schieflage der Unternehmensgruppe seien vielschichtig, so Frank Wiedemann.

Dennoch macht der Rechtsanwalt kein Geheimnis daraus, dass vor allem die Vertragsgestaltung mit einem bestimmten Warenlieferanten der Heinsberger Firma schwer im Magen gelegen hat. Der für seine „Knebelverträge” offenbar verschriene Branchenriese hatte den Heinsbergern diktiert, selbst für kleinste Warenmengen weiteste Strecken zurücklegen zu müssen. Daraus resultierte ein unüberwindliches Logistikproblem, das horrende Kosten verursacht habe, so Wiedemann.