Wegberg-Arsbeck: Freilaufendes Pferd nach Kollision tödlich verletzt

Wegberg-Arsbeck : Freilaufendes Pferd nach Kollision tödlich verletzt

Ein 21-jähriger Autofahrer aus Wegberg ist am Donnerstagabend mit einem Pferd kollidiert. Das Tier wurde bei dem Unfall tödlich verletzt.

Der Mann fuhr kurz nach 22 Uhr auf der Landstraße 367 zwischen Arsbeck und Klinkum. Plötzlich liefen dem 21-Jährigen drei Pferde entgegen. Er machte eine Vollbremsung, bei der es zum Zusammenstoß mit einem Pferd kam.

Das Auto kam am Zaun eines angrenzenden Wohnhauses zum Stehen. Das verletzte Pferd lief noch weiter in einen Feldweg und blieb dort stehen. Ein herbeigerufener Tierarzt konnte das Tier nur noch von seinen Qualen befreien und schläferte es ein.

Der 21-jährige Fahrer aus Wegberg erlitt einen Schock und musste im Krankenhaus Wegberg behandelt werden. Sein Fahrzeug wurde durch den Aufprall stark demoliert.

Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, waren die Pferde durch eine undichte Stelle des Zauns einer nahegelegenen Koppel entwichen und auf die Straße gelaufen.