Hückelhoven: Frauen außer Rand und Band

Hückelhoven : Frauen außer Rand und Band

„Heute wollen wir feiern”, hieß es bereits bei dem ersten der vier karnevalistischen Nachmittage der Frauengemeinschaft St. Lambertus Hückelhoven. Im Jugenheim ging es hoch her: Präsidentin Marianne Gasser führte durch ein tolles Programm von Liedern, Sketchen, Tänzen und Büttenreden.

Als Eisbrecher auf der Bühne bewährten sich Helga Funda, Eva Zoch, Andrea Urner und Manuela Backes mit ihrem Besuch im „Restaurant”. Gerda Boisten und Margret Wolters interpretierten „Weiße Rosen aus Athen” äußerst originell; Marlene Jansen und Hannelore Consoir begeisterten mit dem Sketch „Frau beim Arzt”.

Die Garde und der Holländertanz waren herrliche Tanzvorführungen. Die ersten Büttenreden zündeten Erika Evertz und Erika Hiergeist. Höhepunkt des ersten Programmteils war zweifellos der Auftritt von Renate Gutowski, Marlene Jansen und Marita Bürger, die Aktuelles aus Hückelhoven zu Gehör brachten.

Mit einem gelungenen Zwiegespräch von Gudrun Emonds und Elisabeth Bremen startete der zweite Teil des närrischen Spektalkels auf der Lambertusbühne. Lieder, Tanzvorführungen der „kleinen Strolche” und „Zuckerpuppen” waren eine Augenweide.