Heinsberg: „Fernsehabend” ohne Fernsehen: Autorenlesung mit Werner Biermann

Heinsberg : „Fernsehabend” ohne Fernsehen: Autorenlesung mit Werner Biermann

Es war ein „Fernsehabend” ohne Fernsehen. Stattdessen „Fernsehen im Kopf”, ausgelöst durch die Bilder, die eine spannende Geschichte und eine sonore Stimme zu vermitteln vermögen.

Ein Erlebnis der ungewohnten Art, mit dem diejenigen belohnt wurden, die an dem regnerischen Herbstabend den Weg in die Buchhandlung Gollenstede gefunden hatten. Werner Biermann war Gast bei der jüngsten Autorenlesung in der Kreisstadt.

Ein prominenter Kollege, der Drehbuchautor Georg Heinzen, stellte den Schriftsteller und Filmemacher Biermann vor. Da die beiden eine private Freundschaft verbindet, bekamen die Gäste des Abends schon eingangs einen etwas größeren Überblick über die Schaffensfreude des Autors, der sich vor Jahren auf die Spuren des Naturforschers Alexander von Humboldt gemacht hatte.

Sein so entstandenes Buch „Der Traum meines ganzen Lebens - Humboldts amerikanische Reise” stand im Mittelpunkt des Abends. So gingen die gut eingestimmten Gäste mit auf die fünfjährige Reise durch Mittel- und Südamerika.