Erkelenz: Ferienspiele: Knirpse im Feuer löschen groß

Erkelenz : Ferienspiele: Knirpse im Feuer löschen groß

Allerorten haben in diesen Tagen wieder die Ferienspiele begonnen.

Die Heinsberger Zeitung wird hier und da die Akteure mit Stift und Kamera begleiten, um so stellvertretend das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer zu würdigen.

In Erkelenz erlebten die Knirpse zum Ferienspielauftakt Abenteuer mit Wasserspritze und Löschanzug bei der Feuerwehr.

Seit Montag starten die Ferienspiele in Erkelenz richtig durch. Bis zum 22. August versprechen Stadt, Jugendamt und Jugendheime den Kindern Spaß und Vergnügen.

Denn sie haben in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendzentrum „Cirkel” in Gerderath, der Beratungsstelle Bauxhof, dem „ZaK” und dem „Katho” sowie weiteren Einrichtungen ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Langeweile werden die Kinder und Jugendlichen bei den vielfältigen Aktivitäten der fast 100 verschiedenen Angebote nicht haben, sind sich die Organisatoren der Ferienspiele sicher.

Den Auftakt der Ferienspiele bestritt die Jugendfeuerwehr. So gab es an der Feuerwache eine theoretische Einführung in das Feuerwehr- und Rettungswesen.

Nach dem kurzen, aber sehr wichtigen Überblick stellte die Feuerwehr der jungen Meute ihre Einsatzfahrzeuge vor, was auch schon sehr spannend war. Richtig zur Sache ging es dann bei den Löschspritzübungen, bei denen die Kleinen unter fachmännischer Anleitung mitmachen durften.

Ein weiteres Angebot gibt es in der Franziskusschule. Dort laden die Schachfreunde Erkelenz interessierte Kinder ab sieben Jahren jeden Freitag von 16.30 bis 18 Uhr zum Schach spielen ein.