Kreis Heinsberg: FDP will lebenslanges Lernen fördern

Kreis Heinsberg : FDP will lebenslanges Lernen fördern

Die FDP hat in ihrem Kreishauptausschuss das Programm für die Kommunalwahl 2009 beraten, das auf dem nächsten Parteitag verabschiedet werden soll.

So fordern die Liberalen eine engere Kooperation zwischen weiterführenden Schulen und der freien Wirtschaft, um den Jugendlichen früh die Chance zu geben, den Arbeitsmarkt kennenzulernen.

Schulen sollten mehr Freiheiten erhalten, in Kooperation mit den Eltern, selbst über ihr Personal, aber auch über das pädagogische Profil zu entscheiden. Lebenslanges Lernen will die FDP weiter ausbauen und dazu sowohl kommunale Angebote wie die Volkshochschule, aber auch private Angebote stärken. Vereinsförderung und Anerkennung von ehrenamtlichem Engagement zu optimieren, ist ein Kernpunkt des Programms.

Eine bürgerfreundliche Verwaltungslandschaft ist eines der Ziele der Liberalen. So sollten alle öffentlichen Gebäude behindertengerechte Zugänge erhalten. Auch Online-Angebote und „rollende Rathäuser” sollten ausgebaut werden, um allen Bürgern einen einfachen Zugang zu garantieren. Daneben fordert die FDP die stärkere Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Entscheidungsprozessen in Kreis, Städten und Gemeinden.