Heinsberg-Oberbruch: Faustball: Teilnehmerfeld für Oberbruch steht fest

Heinsberg-Oberbruch : Faustball: Teilnehmerfeld für Oberbruch steht fest

Für die Deutschen Faustballmeisterschaften 2003, die am 26. und 27. Juli im Stadion Oberbruch ausgetragen werden, stehen die teilnehmenden Mannschaften fest.

Bei den letzten Meisterschaftsspielen in den 1. Bundesligen Nord und Süd der Damen und Herren wurden die restlichen Teams ermittelt, die den Kampf um die „Deutsche 2003” aufnehmen werden.

Bei den Damen haben sich aus der Bundesliga Nord der Ahlhorner Sportverein und der TV Jahn Schneverdingen, beide aus Niedersachsen, sowie der einzige Vertreter aus dem Rheinland, der TV Voerde aus der Nähe von Dinslaken, qualifiziert.

Aus der Bundesliga Süd werden TuS Rot-Weiß Koblenz (mit drei brasilianischen Nationalspielerinnen), der Turnverein Bretten bei Bruchsal in Baden und der Turnverein Böblingen/Württemberg anreisen.

Die Eröffnungspartie am Samstag, 26. Juli, 10 Uhr, werden der deutsche Hallenmeister 2003, der TV Voerde, und der TV Böblingen bestreiten.

Im zweiten Qualifikationsspiel stehen sich dann der TV Bretten und der Titelverteidiger des Vorjahres, Jahn Schneverdingen, gegenüber. Die beiden siegreichen Teams kommen ins Halbfinale.

Bei den Herren haben sich der deutsche Hallenmeister 2003, der Turnverein Brettdorf/Oldenburg, der TV Westfalia Hamm aus Westfalen und die junge Truppe des Ahlhorner SV ebenso qualifiziert wie aus dem Süden (wie bei den Damen) der TuS Rot-Weiß Koblenz, die Offenburger Faustballgemeinschaft und - mit der weitesten Anreise -Êder MTV Rosenheim aus Bayern.

In der Qualifikation am Samstag ab 11.30 Uhr stehen sich Westfalia Hamm und MTV Rosenheim sowie anschließend Offenburg und Ahlhorn gegenüber. Auch hier qualifizieren sich die Sieger für die Halbfinals, in denen sie ab 15 Uhr auf Brettdorf beziehungsweise Koblenz treffen werden.

Das Finale der Damen wird am Sonntag, 27. Juli, 13 Uhr, das der Herren um 14.30 Uhr angepfiffen.