Heinsberg: Fans auf Burgberg restlos begeistert

Heinsberg : Fans auf Burgberg restlos begeistert

„Ihr habt hier aber ein tolles Ambiente”, zeigten sich die Musiker von „Virginia Jetzt!” gleich zum Auftakt ihres Konzertes auf dem Heinsberger Burgberg von der historischen Kulisse sichtlich beeindruckt.

Das vom Instrumentalverein Karken mit Unterstützung der Raiffeisenbank Heinsberg auf dem Burgberg veranstaltete Rock- und Popkonzert war der Schlusspunkt eines dreitägigen Festivals, das eine so erfreuliche Resonanz fand, dass man an eine Neuauflage denken sollte.

Die überwiegend jugendlichen Besucher zeigten sich begeistert und strömten gleich mit den ersten Tönen von „Virginia Jetzt!” bis vor den Bühnenrand und empfingen die Band mit begeistertem Beifall, der sich von Song zu Song steigerte. „Wir sind Madsen”, scherzte der Frontmann und spielte dabei auf den krankheitsbedingten Ausfall von „Madsen” an.

„Da kann man halt nichts machen”, bedauerte Ludwig Schieren, der Vorsitzende des Instrumentalvereins Karken, die Absage nicht zuletzt für die zahlreichen Fans, die sich auf die vier Live-Acts gefreut hatten.

„Die waren schon richtig gut”, galt das Kompliment und der Beifall zunächst der viel versprechenden Nachwuchsband „Stilecht”, die mit ihrem gut halbstündigen Auftritt eine ganze Menge neuer Fans gewann. Härter zur Sache, auch in puncto Texte, ging es dann bei „Nicht ohne meine Schwester”, die die zumeist jugendlichen Fans richtig in Stimmung brachten und dabei auch ihre größere Bühnenerfahrung ausspielten.

Topact beim Rockkonzert aber waren ohne Frage „Virginia Jetzt!” mit ihren gefühlvollen Texten zur Liebe, die das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hinrissen.