Orsbeck: Erwin und Agathe regieren das Rurdorf

Orsbeck : Erwin und Agathe regieren das Rurdorf

Der Königsvogelschuss der St. Martini Schützenbruderschaft Orsbeck-Luchtenberg nahm bei schönem Spätsommerwetter einen sehr zufrieden stellenden Verlauf.

Der gute Besuch auf dem Schulhof der Katholischen Grundschule Orsbeck zeigte einmal mehr, dass die Bürgerschaft nach wie vor interessiert ist an einer guten Vorbereitung der Festlichkeiten der Schützenbruderschaft.

Der Musikverein St. Martini war eifrig im Einsatz. Er gab dem kleinen Volksfest mit gemütlichem Beisammensein vieler Familien den nötigen musikalischen Schwung.

Die Frauen der Bruderschaftsmitglieder mit ihrer reich bestückten Cafeteria, aber auch die viel beschäftigten „Zapfer” und „Griller” freuten sich über den guten Zuspruch.

Zur allgemeinen Überraschung war der Andrang bei den Schießwettbewerben erfreulich groß - was leider nicht in jedem Jahr gleichermaßen der Fall ist.

Die neuen Majestäten von Orsbeck-Luchtenberg

Neuer Schützenkönig ist Erwin Gantevoort, der auch als Major im Offizierskorps seit langem eine führende Aufgabe hat. Agathe Gantevoort als Schützenkönigin ist im Pfarrleben und in der örtlichen Seniorenbetreuung eine „feste Größe” des Rurdorfs.

Peter Linden aus Wassenberg-Forst ist der neue Jungschützenkönig. Als eifriges Mitglied der aktiven Jungschützengruppe ist er geschätzt und beliebt.

Michael Schemion, als talentierter „kleiner Trompeter” des Musikvereins St. Martini bekannt, ist als Schülerprinz ein guter Vertreter der Allerjüngsten in der Schützenbruderschaft.

Präses Pfarrer Heinz Portz war ein gern gesehener Gast des Königsvogelschusses der Orsbeck-Luchtenberger Schützen, und der Präses hielt bis zum guten Schluss gerne aus.