Wassenberg: Einsatzrekord bei der Löschgruppe Wassenberg

Wassenberg : Einsatzrekord bei der Löschgruppe Wassenberg

Bei ihrer Jahreshauptversammlung blickte die Löschgruppe Wassenberg auf eine noch nie dagewesene Anzahl an Einsätzen zurück. 2010 war die Abteilung 99 Mal im Einsatz, teilte der stellvertretende Löschgruppenführer Thomas Mandrossa mit. Dabei wurden zehn Menschen gerettet. Die Einsatzkräfte waren zusammen mehr als 700 Stunden im Einsatz.

Löschgruppenführer Konrad Willms vermeldete im Geschäftsbericht, dass die Löschgruppe zudem fast 5000 Stunden für Übungen, Lehrgänge, Ausbildung, Dienstversammlungen und Instandhaltung aufgewendet habe. Zum Jahresende bestand die Gruppe aus 32 aktiven Feuerwehrangehörigen, sieben Jugendfeuerwehrleuten und neun Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilung. Vier Mitglieder anderer Löschgruppen bilden die sogenannte Tagesalarmunterstützung und greifen der Einsatzabteilung wochentags unter die Arme.

Marc Nießen wurde im Verlauf der Versammlung, nach einem Probejahr, endgültig in die Löschgruppe aufgenommen. Oliver Winkens und Sascha Kückemanns wechselten von der Jugendfeuerwehr in die Einzatzabteilung. Konrad Willms bedankte sich besonders bei den Kameraden, die neben dem umfangreichen Allgemeindiensten Lehrgänge besuchten. Am Sprechfunkerlehrgang nahmen Stephan Willms, Christian Müller, David Koll und Oliver Winkens teil. Das Modul 1 und 2 besuchte Marc Nießen, Modul 3 und 4 der Grundausbildung absolvierten Alexander Laas, Stephan Willms, David Koll, Oliver Winkens, Ralf Röttgen und Marc Nießen. Sascha Kückemanns besuchte nur Modul 3.

Die Ausbildungen zum Atemschutzgeräteträger durchliefen Stephan Willms, Christian Müller, Oliver Winkens, Alexander Laas, David Koll und Sascha Kückemanns. Björn Fronzkowski besuchte einen TH-Lehrgang (technische Hilfeleistung) auf Kreisebene und Andreas Steurer einen Gerätewartlehrgang am Institut der Feuerwehr in Münster.

Die Führungskräfte besuchten diverse Seminare und Fortbildungen. „Ohne eine gute und stetige Ausbildung ist das umfangreiche Einsatzgeschehen in der heutigen Zeit nicht mehr zu bewältigen. Eine Amateur-Truppe”, sagte Konrad Willms, „kann im Ernstfall sichernicht glänzen.” Ein Highlight in 2010 war die Übung der Löschgruppe auf dem Truppenübungsplatz in Daaden. Für die sehr gute Vorbereitung und Leitung dieser Ausbildung bedankte sich Willms bei Thomas Mandrossa, Alexander Haasen und Holger Röthling.

Auch zwei Dienstjubiläen wurden in 2010 gefeiert. Konrad Willms und Willi Berger gehören der Löschgruppe bereits seit 35 Jahern an.Wehrleiter Holger Röthling oblag es, Beförderungen auszusprechen. So wurde Marc Nießen zum Feuerwehrmann, Alexander Laas und Ralf Roetgen zum Oberfeuerwehrmann und Michael Rieken zum Oberbrandmeister befördert.