Kreis Heinsberg: Eine Garage für das Fahrrad: Neue Boxen an den Bushaltestellen

Kreis Heinsberg : Eine Garage für das Fahrrad: Neue Boxen an den Bushaltestellen

Über die in den letzten Wochen an verschiedenen Standorten im Kreisgebiet aufgestellten blauen Boxen werden sich schon einige Menschen gewundert haben. Die Boxen wurden von der West Energie und Verkehr installiert und sind für die Unterbringung von Fahrrädern vorgesehen.

„Wir verfolgen das Ziel, den Benutzergrad des Öffentlichen Personennahverkehrs zu steigern und den ÖPNV noch attraktiver zu gestalten”, erklärte der Bereichsleiter Verkehr der West, Udo Winkens, bei der Vorstellung der „Fahrradgaragen” am Bahnhof in Geilenkirchen. Der Übergang zum ÖPNV solle an der Schnittstelle zwischen Radverkehr und den öffentlichen Verkehrsmitteln durch das Anbieten von witterungsbeständigen Radboxen verbessert werden.

Im Rahmen einer Erprobungsphase hat die West die aus verzinktem Blech hergestellten Fahrradgaragen an Endhaltestellen oder wichtigen Haltestellen aufgestellt. Das insgesamt mit 29.000 Euro veranschlagte Projekt wird zu 85 Prozent durch die Nahverkehr Rheinland GmbH (NVR) gefördert. „Wir hoffen, damit neue Kunden gewinnen zu können.

Viele Menschen, die gerne mit dem Bus fahren würden, schreckten bislang vor einer Benutzung des ÖPNV zurück, weil sie an Haltestellen keine Fahrradunterstellmöglichkeiten vorfanden, die vor Witterung und Vandalismus Schutz bieten”, so Winkens. Dies sei in letzter Zeit von potenziellen Fahrkunden so geäußert worden. Die fest im Boden verankerten Boxen beinhalten eine stabile Führungsschiene für das Rad sowie Haken für Fahrradbekleidung und Helm.

An diesen zehn Haltestellen stehen die Fahrradboxen zur Verfügung: Erkelenz-Gerderath, Sparkasse; Gangelt, Hastenrather Weg; Geilenkirchen, Bahnhof; Heinsberg, Berufsschule; Heinsberg-Unterbruch, Kirche; Hückelhoven-Baal, Bahnhof; Übach-Palenberg, Bahnhof; Wassenberg, ZOB; Wassenberg-Orsbeck; Wegberg, Busbahnhof.

„Wir wollen jetzt erst einmal Erfahrungen sammeln. Bei verstärkter Nachfrage werden zusätzliche Radboxen installiert”, sagte Udo Winkens. Auskünfte zur Anmietung der Fahrradboxen erteilen Leo Lersch (02431/886835) und Wolfgang Würfel (02431/886836).