Kreis Düren: Einbruchsserie am Karnevalswochenende

Kreis Düren : Einbruchsserie am Karnevalswochenende

Bei sechs Einbrüchen in Arztpraxen, Büro- und Verkaufsräume in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmittag haben bisher unbekannte Täter Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen.

An der Hohenzollernstraße drangen die Langfinger in einen Friseursalon und eine Arztpraxis eines mehrstöckigen Bürogebäudes ein. Der Versuch, in dem Haus auch noch in weitere Büroräume einer dort ansässigen Firma einzubrechen, blieb jedoch ohne Erfolg. Es wurden Medikamente, Bargeld, Rezeptvordrucke und ein Schlüsselbund gestohlen.

Auf der Schenkelstraße und der Marienstraße stahlen die Eindringlinge aus dortigen Arztpraxen eine geringe Menge Bargeld. Mit einem DVD-Player, einem Fernsehgerät und einer Stereoanlage im Wert von mehreren hundert Euro konnten Einbrecher aus einer Praxis an der Kölnstraße unbemerkt fliehen. Sie hatten sich über ein WC-Fenster des freistehenden Bungalows Zugang zum Praxisgebäude verschafft und die Räume anschließend durchsucht.

In Düren, Inden, Linnich, Hürtgenwald, Kreuzau, Nideggen und Vettweiß gab es am vergangenen Karnevalswochenende ebenfalls Einbrüche in Wohnhäuser. Es wurden Bargeld, Schmuck und Elektrogeräte im Wert von mehreren tausend Euro entwendet.

Hinweise nimmt die Polizein in Düren unter 02421/949-2425 entgegen.