Wassenberg: Ein ergreifendes Dokument

Wassenberg : Ein ergreifendes Dokument

Jenni blieb nichts erspart. Trotzdem hoffte sie bis zum Schluss, dass sie den Kampf gewinnen könnte.

„Ich will mein Leben zurück” ist der Titel eines kleinen Buches, das die am 16. November 2004, morgens um 8.10 Uhr, in ihrem Wassenberger Elternhaus nach schwerem Kampf gegen ihren Halswirbelsäulenkrebs verstorbene Jenni Cranen als „Tagebuch” verfasst hat.

14 Monate lang schrieb das lebensfrohe 16-jährige Mädchen an der Schwelle des Erwachsenseins ihren Leidensweg durch alle Stationen einer alles versuchenden Therapie auf. Ärzte, Schwestern, ihre Eltern und Freunde standen ihr bei.

Das Energiebündel Jenni, das einmal Designerin für Webtechnik werden und seine künstlerischen Ambitionen umsetzen wollte, muss über ungeahnte Kräfte verfügt haben, um ein solches „Dokument” bis zum letzten Augenblick verfassen zu können.

Jenni verfügte auch, dass der Erlös aus dem Verkauf ihres kleinen Buches dem „Förderkreis Hilfe für krebskranke Kinder e.V.” in Aachen zu gute kommen solle.