Kreis Heinsberg: Ein aggressiver Betrunkener und elf Tütchen Marihuana

Kreis Heinsberg : Ein aggressiver Betrunkener und elf Tütchen Marihuana

Eine ganze Reihe von Verkehrs- und Drogendelikte deckten Polizeibeamte am Wochenende auf.

In Wegberg fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Ford Escort zuerst gegen einen Blumenkübel und dann gegen einen Stromverteilerkasten. Ein Alkoholtest ergab laut Polizei über 1,1 Promille.

In Übach-Palenberg versuchte ein Autofahrer, sich einer Kontrolle zu entziehen, in dem er ohne Licht fuhr. Doch gerade deshalb fiel er einer Streifenwagenbesatzung auf. Eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer war fällig.

Ein Volltrunkener, dem Polizisten in Wegberg zu Hilfe kommen wollten, zeigte sich aggressiv. Der 23-Jährige war aufgrund seines Alkoholkonsums mit seinem Fahrrad gestürzt und hatte sich Gesichtsverletzungen zugezogen. Er sollte in ärztliche Behandlung und dann zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam gebracht werden. Dies war nur mit Handfesseln möglich.

Drei Rollerfahrer und ein Autofahrer wurden ohne Fahrerlaubnis ertappt. Ein 16-jähriger Fahrraddieb konnte aufgrund einer Täterbeschreibung schnell ermittelt werden. In Erkelenz hatte er ein Rad gestohlen. An seiner Wohnanschrift stellten ihn Polizeibeamte zur Rede. Dort wurde er mittags mit 1,8 Promille aufgegriffen.

Da er am selben Tag bereits dreimal wegen ungebührlichen Verhaltens aufgefallen war, musste er bis zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam bleiben. An der Grenze in Übach-Palenberg gingen der Polizei ein Mann aus Neu-Isenburg, der elf verkaufsfertige Tütchen Marihuana sowie sechs Joints im Fußraum eines Leihwagens versteckt hatte, sowie ein Fahrradfahrer, der in seiner Hosentasche Marihuana versteckt hatte, ins Netz.