Kreis Heinsberg: Ehrenamtliches Engagement hat viele Gesichter

Kreis Heinsberg : Ehrenamtliches Engagement hat viele Gesichter

Ehrenamtliches Engagement hat viele Gesichter. Das Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrum im Kreis Heinsberg bietet engagementbereiten Bürgern jeden Alters viele Möglichkeiten, sich gemeinnützig zu betätigen.

Ein Auszug aus den aktuellen Bedarfsmeldungen:

Die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen einer Kindertagesstätte in Wegberg suchen ehrenamtliche Unterstützung in der Begleitung von Kindern bei Linienbusfahrten; Einsatz: einmal 14-tägig.

Die Besucher einer Tagesstätte für psychisch kranke Menschen in Heinsberg brauchen einmal wöchentlich ehrenamtliche Begleitung in eine öffentliche Badeanstalt.

Verschiedenste Engagementmöglichkeiten bietet eine Senioreneinrichtung in Übach-Palenberg freiwilligen Helfern an (Einzelbetreuungen, Freizeitgestaltung, Sonderaktionen).

Bedingt durch häufige Fehlzeiten in der Schule, braucht ein zwölfjähriges Mädchen aus Wegberg-Arsbeck (5. Klasse, Hauptschule) dringend Nachhilfe, besonders in Englisch; Einsatz nach Absprache.

Zwei Senioreneinrichtungen in Heinsberg-Waldenrath und Selfkant-Höngen würden sich über einen Klavierspieler oder eine Klavierspielerin in freuen; Einsatz nach Absprache.

Die Gemeinschaftsgrundschule in Erkelenz-Gerderath braucht ehrenamtliche Unterstützung bei der Hausaufgabenbetreuung in der Zeit von 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr; maximal viermal wöchentlich.

Ehrenamtliche Unterstützung zur regelmäßigen Erstellung einer „Hauszeitung” steht in einer Senioreneinrichtung in Wassenberg an; Einsatz nach Absprache.

Für alle Angebote gilt: Einarbeitung, Begleitung, klare Zeitabsprachen nach den Möglichkeiten der Ehrenamtlichen, Versicherungsschutz und Kostenerstattung.

Nähere Informationen und Beratung: Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrum, Heinsberg, Hochstraße 24, 02452/156790; E-Mail: freiwilligenzentrum@sfz-heinsberg.de .