Kreis Düren: Ehrenamt hat im Kreis Düren hohen Stellenwert

Kreis Düren : Ehrenamt hat im Kreis Düren hohen Stellenwert

Landrat Wolfgang Spelthahn hat zum siebten Mal „Ehrenpreise für soziales Engagement des Kreises Düren” verliehen. Aus einer Liste mit 64 Vorschlägen hatte eine Jury unter seinem Vorsitz zwei Dutzend Leistungen von Einzelpersonen, Gruppen oder Vereinen ausgewählt. Zudem gab es einen Sonderpreis, mit dem Selbsthilfegruppen bedacht wurden.

Mit einem Sonderpreis für Soziales Engagement und insgesamt 400 Euro Preisgeld wurden auf Vorschlag der Kreisgruppe Düren des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes vier Selbsthilfegruppen ausgezeichnet: die Deutsche Parkinsonvereinigung, Regionalgruppe Jülich-Aldenhoven, deren Sprecher Matthias Kurth und ehemaliger Sprecher Josef Krahe den Preis entgegennahmen; die Kontaktstelle Düren der Deutschen Tinnitus-Liga, deren Sprecher Rolf Dörr ist; die Arbeitsgemeinschaft Jülich der Deutsche Rheuma Liga, die von Sophia Schäfer geleitet wird; die Selbsthilfegruppe Düren-Jülich in der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew unter der Führung von Horst Gottaut.