Havert: Eckpfeiler des Vereins gewürdigt

Havert : Eckpfeiler des Vereins gewürdigt

Höhepunkt beim Königsball in Havert war neben dem Königswalzer von Peter Beckers und Melina Friedrich die Würdigung verdienter Mitglieder des Spielmannszuges Edelweiß.

Heinrich Aretz aus Birgden als Vertreter des Deutschen Volksmusikerbundes, Kreisverband Heinsberg, würdigte zunächst vier junge Nachwuchskräfte: George Meuwissen, Sandra Albertz, Daniela Küsters und Sven Merkelbach wurden für 10 Jahre aktive Spielmannsmusik ausgezeichnet. Sie erhielten die Ehrennadel in Bronze.

Für 20 Jahre aktive Tätigkeit bekamen Ivo Meuwissen und Leo Korsten die Ehrennadel in Silber.

Fünf aktive Mitglieder sind 25 Jahre im Verein und freuten sich über die Ehrennadel in Alt-Silber. Dies waren Paul Beckers, Heinz Mülleners, Ludwig Kelleners, Guido Küsters und Ralf Meurers.

Die zahlreichen Gäste im Festzelt wurden nun Zeuge zweier Auszeichnung, die im Volksmusikerbund sehr selten sind. Zunächst stand Karl Fijen im Mittelpunkt. Er ist seit 1972 Mitglied, seit 1980 Tambourmajor. Bereits in jungen Jahren wurde er in den Vorstand gewählt. Er führt die Jugend heran und ist seit vielen Jahren Vorsitzender. „Er ist die treibende Kraft. Ohne Karl Fijen wäre der Spielmannszug nicht das, was er heute ist. Havert kann stolz auf seinen Spielmannszug seinÓ, so Heinrich Aretz in seiner Laudatio.

Für mehr als 30-jährige aktive Tätigkeit erhielt Karl Fijen die Ehrennadel in Gold und die Landes-Ehrenmedaille für 30 Jahre Vorstandsarbeit. Seine Kameraden machten ihrem „Chef” ebenfalls ein Geschenk, überreichten einen neuen Tambourstab.

Wer nun gedacht hätte, diese Auszeichnung wäre schon der Schlusspunkt, hatte sich geirrt. Peter Jansen stand zum Ausklang der Ehrungen im Scheinwerferlicht. Seit 50 Jahren ist er dabei, spielt seit eh und je die kleine Trommel. 1951 trat er dem Trommlercorps Millen bei, wechselte 1968 nach Havert. „Du und Karl, ihr seid wirklich die Eckpfeiler im Verein, die tragenden SäulenÓ würdigte Heinrich Aretz Peter Jansen und verlieh ihm den Ehrenbrief mit goldener Ehrennadel „50Ó für 50 Jahre Spielmannsmusik.

Anschließend ließ das ganze Zelt die beiden Helden hoch leben, gemeinsam sang man die Haverter Hymnen. Der Verein hatte sich für Peter Jansen ebenfalls etwas Besonders einfallen lassen, überreichte ein gemaltes Portrait. Der Jubilar konnte Tränen der Rührung nicht verbergen.

Vor dem Ehrungsblock hatte der Spielmannszug ein kleines Konzert gegeben, er wurde dabei von einer Gesangsband aus Höngen unter-stützt.