Aachen/Heinsberg: Dr. Markus Gatzen setzt Familientradition fort

Aachen/Heinsberg : Dr. Markus Gatzen setzt Familientradition fort

Er ist froh, wieder in heimatliche Gefilde zurückkehren zu können. Auch während seiner beruflichen Stationen in Hessen hat sich Dr. Markus Gatzen immer als Rheinländer gefühlt.

Ab Januar tritt der gebürtige Heinsberger nun die Stelle des Vorstandes der Medizinischen Klinik und damit der gesamten Inneren Abteilung des Marienhospitals in Aachen an. Das teilte der Vorsitzende des „Kuratoriums der Katholischen Stiftung Marienhospital”, Pfarrer Heribert August, mit.

Gatzen, dessen Vater ehemals Ärztlicher Direktor des Städtischen Krankenhauses Heinsberg war, tritt die Nachfolge des nach 26 Jahren aus Altersgründen ausscheidenden Prof. Dr. Georg Cohnen an.

August zeigte sich überzeugt, dass der 43-Jährige hervorragende Qualifikationen einbringe. Der Vater von zwei Kindern absolvierte sein Medizinstudium an der RWTH Aachen und erwarb nach einer Zwischenstation in Essen an der Uni-Klinik in Frankfurt/Main 1992 die Anerkennung als Arzt für Innere Medizin.

Gleichzeitig qualifizierte er sich zum Gastroenterologen (Facharzt für Magen-/Darmerkrankungen). 1997 habilitierte er mit dem Thema „Imaging Science und Bildgebungs-Verfahren in der Medizin”. 1999 erwarb er die Anerkennung als Assessor der European Foundation for Quality Management in Brüssel.

Seit 2000 verfügt Gatzen auch über die Ausbildung als Diabetologe. Im Jahr 2001 bildete er sich zum Gesundheitsökonomen weiter. Darüber hinaus wurde er mit zahlreichen nationalen und internationalen Wissenschaftspreisen ausgezeichnet.

Das Marienhospital nimmt den Wechsel an der Spitze der Medizinischen Klinik zum Anlass, seine Schwerpunkte weiter zu profilieren. So sollen neben der allgemein-internistischen Ausrichtung die Bereiche Gastroenterologie, Diabetes, Kardiologie und Pneumologie (Lungenerkrankungen) stärkere Bedeutung erlangen.