Heinsberg-Kirchhoven: Die Sonne sorgt für gute Laune

Heinsberg-Kirchhoven : Die Sonne sorgt für gute Laune

Die St.- Hubertus-Schützen Kirchhoven marschierten bei der Frühkirmes zu Ehren ihrer Majestäten auf. Im Mittelpunkt standen das neue Kirchhovener Königspaar Herbert und Resi Leonhardt, begleitet von Günter Kapell und Peter Geiser als Adjutanten, die Schützenprinzen Thomas Cüppers und Michael Waehlen sowie Schülerprinz Jan Minkenberg.

Schweißtropfen

Beim großen Festzug am Sonntag lachte die Sonne vom Himmel und sorgte für gute Laune bei den Zuschauern am Straßenrand und für ein paar Schweißtropfen bei den Schützen.

Dass sogar Diözesanpräses Hans Schmitz unter den Ehrengästen im Festzug weilte, lag an Schützenkönigin Resi Leonhadt, die nämlich seine Pfarrsekretärin ist. Das festlich geschmückte Königshaus an der Waldfeuchter Straße war nicht zu verfehlen, so dass sich bereits hier eine stattliche Zuschauerkulisse eingefunden hatte, als der Festzug, angeführt vom Spielmannszug Grün-Weiß Kirchhoven und dem Instrumentalverein Kirchhoven, hier anhielt, um das Königspaar nebst Gefolge zum Umzug durch den Ort abzuholen.

Nach alter Tradition ging es am Sonntagnachmittag zunächst in den Ortsteil Vinn, wo sich die Häuser ebenfalls im Fahnenschmuck präsentierten.

Damit auch die Altschützen den weiten Weg mit zurücklegen konnten, hatte die Bruderschaft für entsprechende Fahrgelegenheiten mit offenen Personenwagen gesorgt.

Nach einer kurzen Rast machte sich der Festzug dann auf den Rückweg über die Lindenstraße zum Festplatz am Freibad, wo die Parade mit dem Vorbeimarsch wieder einmal zum Höhepunkt für die Majestäten, Ehrengäste, Festzugteilnehmer, aber auch für die zahlreichen Zuschauer wurde. Mit einem geselligen Beisammensein im Festzelt klang der Kirmessonntag aus.

Festmesse

Begonnen hatte er nach alter Überlieferung mit Festmesse und Kranzniederlegung am Ehrenmal. Am Montag waren die Schützen dann noch einmal mit dem Spielmannszug Grün-Weiß und dem Instrumentalverein unterwegs, um nach einem kurzen Umzug die Majestäten ein weiteres Mal mit einer Parade zu ehren. Danach ging es zum musikalischen und unterhaltsamen Kirmesausklang erneut ins Festzelt.