Kreis Heinsberg: Die Oper „Brundibár“ als Projekt der Waldorfschule

Kreis Heinsberg : Die Oper „Brundibár“ als Projekt der Waldorfschule

Die Oper „Brundibár“ ist im Rahmen des Musikunterrichtes der Freien Waldorfschule Kreis Heinsberg mit den Klassen 2, 3, 4 und 5 erarbeitet worden.

Sie wird nun als klassenübergreifendes Projekt am kommenden Freitag, 29. September, und am Samstag, 30. September, jeweils um 18 Uhr im Gemeindehaus (an der Kirche) im Wegberger Stadtteil Dalheim-Rödgen öffentlich aufgeführt.

„Brundibár“ ist ein Stück für Kinder, das von Kindern gespielt und gesungen wird. Erzählt wird eine einfache Parabel über die Kraft der Solidarität und Hilfsbereitschaft: Pepicek und Aninka wollen Milch für ihre kranke Mutter holen, haben aber leider kein Geld. Auf dem Markt erleben sie die Hartherzigkeit der Menschen, die lieber dem bösen Leierkastenmann Brundibár Geld zuwerfen als ihnen, die es mit Singen versuchen. Brundibár verteidigt sein Revier. Die Erwachsenen jagen die Kinder weg. In Azor, dem Hund, in der Katze und dem Spatz finden die Kinder hilfsbereite Freunde.

Die Tiere informieren alle Kinder der Stadt, dass sie gemeinsam etwas gegen Brundibár unternehmen. Die Kinder versammeln sich und singen. Zusammen haben sie jetzt eine „Stimme“, die gehört wird. Die Erwachsenen werfen ihnen nun das Geld zu, das der boshafte Brundibár, der mit seiner Drehleier nicht mehr gegen die Kinder ankommt, zu stehlen versucht. Wieder halten die Kinder zusammen, und Brundibár wird besiegt.