Selfkant: Der TC Westerheide holte drei Siegerpokale

Selfkant : Der TC Westerheide holte drei Siegerpokale

Bei den Endspielen um den Bezirkspokal im Tennisbezirk Aachen-Düren-Heinsberg zeigte sich der TC Westerheide Selfkant von seiner besten Seite.

Auf der Anlage in Aachen-Brand fand parallel zum Bezirkspokal auch der Verbandspokal statt. Im Vorjahr stand der TC Westerheide bei den Junioren und auch Juniorinnen im Finale um den Bezirkspokal, musste sich aber am Ende mit Rang 2 zufrieden gegen.

In diesem Jahr gelang der ganz große Wurf. Beide Teams gewannen klar und deutlich die Endspiele.

Bereits auf dem Weg ins Finale zeigten die Junioren Stärke, ließen TAC Stahe-Niederbusch und Post-Sport Aachen beim 3:0-Sieg keine Chance. Im Finale um den Bezirkspokal hieß der Gegner TC Baesweiler.

Für den TC Westerheide spielten Melvin van Alphen, Benoit Gelissen, Sven Patelski und Jeroen van de Veen. Mannschaftsführer Tobias Lüttgens musste aufgrund einer Verletzung passen. Das Team war auch bei den Medenspielen des Tennisverband Mittelrhein nicht zu schlagen, wurde ganz souverän Meister der 1. Bezirksliga und spielt nunmehr in der 2. Verbandsliga.

Die Juniorinnen des TC Westerheide schafften durch Siege über SW Hückelhoven (2:1) und TC Aachen-Soers (3:0) den Sprung ins Endspiel.

Im Finale um den Bezirkspokal gewannen Caroline Meures, Kathrin Karpenstein, Aimce van Alphen und Dennis Daniels und sicherten sich mit dem 3:0 gegen den TC Wegberg den Bezirkspokal. Die Mädchen des TC Westerheide standen wie im Vorjahr in Jülich im Endspiel um den Verbandspokal.

Die Mannschaft spielte mit Caroline Meures, Christina Küsters, Valerie Adelaars und Sophie Stelten, traf auf TC Rot-Weiß Geilenkirchen. Die Selfkantmädels kämpften zwar verbissen, am Ende verlor man unglücklich mit 1:2 und belegte Rang zwei.

Vorsitzender Hans-Peter Cleven würdigte die gute Trainerarbeit von Jan Hasenoot, ohne den engagierten Coach sah Cleven nicht diesen Erfolg des TC Westerheide im Verband.

Die Herren 50 des TC Westerheide mit Jan Hasenoot, Willi Jütten, Jürgen Hiltl und Peter Schumacher besiegten auf dem Weg ins Finale um den Bezirkspokal Grenzland Wassenberg (3:0), TC Bardenberg (2:1) und TC Heimbach (2:1).

Im Finale hieß der Gegner TC Derichsweiler. Nach Siegen im Einzel und Doppel wurde der Grundstein zum 2:1-Erfolg gelegt.

Auf dem Weg ins Verbandspokalendspiel in Dormagen war der TC Troisdorf Endstation. In Troisdorf verlor man nach spannendem Match 1:2.