Erkelenz: Der Kunstverein feiert seinen Geburtstag

Erkelenz : Der Kunstverein feiert seinen Geburtstag

Vor fünf Jahren, am 17. Mai 1998, wurde der Kunstverein Erkelenz gegründet. Dieses kleine Jubiläum möchte der Verein am Sonntag, 1. Juni, ab 11 Uhr in seinen Räumen an der Kölner Straße 78 feiern.

Mit der offiziellen Enthüllung der Stahlskulptur als Dauerleihgabe des Künstlers Heinz Delabar aus Golkrath durch Bürgermeister Erwin Mathissen um 11 Uhr. Mit der Eröffnung der Ausstellung „Weibliche Figur” von Heinz Delabar und mit einem musikalischen Rahmenprogramm und Lesungen.

Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Der Kunstverein Erkelenz sieht sein Ziel darin, seine Mitglieder und Interessenten in ihrer kritischen Auseinandersetzung mit der Kunst der Gegenwart zu fördern sowie freischaffende zeitgenössische Künstler aber auch Musiker und Literaten zu unterstützen.

Zwischen den Künstlern und dem Publikum sollen Kontakte hergestellt sowie interessante Gespräche ermöglicht werden.

Seit seinem Bestehen hat der Kunstverein Erkelenz mit Ausstellungen, Vorträgen, Museumsbesuchen, Lesungen und Konzerten auf sich aufmerksam gemacht. Wer sich für Kunst in all ihren Facetten interessiert und mitmachen möchte, ist herzlich willkommen.

Nähere Auskünfte erteilt gerne die Vorsitzende Ute Hollendung unter 02431/979115.

Geprägt ist die Geburtstagsfeier von den Werken von Heinz Delabar. Im Vordergrund seiner Kunst steht der spontane Akt des Schaffens.

So spontan der Künstler auch vorgeht, so geht es ihm doch immer wieder um die Darstellung des Menschen. Vor allem das Thema „Frau” begegnet dem Betrachter immer wieder erblickt er die Arbeiten des Künstlers, der mit den Augen eines Realisten seine Motive aufgreift, sie aber in der Technik eines Expressionisten umsetzt.

Das realistische Pathos verflacht oder verschwindet in seinen Arbeiten unter dem Einfluss des Expressionismus.