Der Bischof musste weite Wege gehen

Der Bischof musste weite Wege gehen

Hückelhoven (an-o/nosch) - Im Rahmen seiner Visitationsreise durch Hückelhoven besucht Bischof Heinrich Mussinghoff nicht nur kirchliche Einrichtungen: Gestern Morgen war er Gast im QVC.

Beim inzwischen größten Arbeitgeber der Stadt ließ der Oberhirte sich die einzelnen Abteilungen des Distributionszentrums, in dem rund 18.000 unterschiedliche Produkte für den Versand fertig gemacht, verpackt und verladen werden, erklären.

Dabei musste Mussinghoff erheblich größere Wegstrecken zu Fuß zurücklegen, als er dies normalerweise gewohnt ist: Der 170 Millionen Mark teure Neubau im Gewerbegebiet Baal ist bei einer Geschossfläche von rund 67000 Quadratmetern deutlich weitläufiger als jeder Sakralbau.

Fachliche und sachliche Erläuterungen erhielt der Bischof bei seiner Besichtigungstour von Dr. Ulrich Flatten als Geschäftsführer Operation und vom Director Logistic des Unternehmens Wolfgang Appelhans. Als Vertreter der Hückelhovener Geistlichkeit begleitete Dechant Klaus Jansen aus Ratheim Mussinghoff bei seinem Rundgang.