Kreis Heinsberg: Den THW-Helfern Grundwissen vermittelt

Kreis Heinsberg : Den THW-Helfern Grundwissen vermittelt

Verstärkt und personell qualitativ „aufgerüstet” hat die Katastrophenschutzorganisation Technisches Hilfswerk (THW) im Kreis Heinsberg. 19 Helferanwärter aus den drei Ortsverbänden Erkelenz, Hückelhoven und Übach-Palenberg schlossen in der Unterkunft des Ortsverbandes Erkelenz erfolgreich ihre Basisausbildung 1 ab.

Den Löwenanteil der Helferschar stellte das THW Übach-Palenberg mit zwölf, gefolgt von Erkelenz und Hückelhoven mit vier beziehungsweise drei Helfern. Sie erlernten in den vergangenen zwölf Monaten die Grundlagen zur Mitwirkung im THW. Die Abschlussprüfung beinhaltete einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Sämtliche Absolventen stehen erst am Anfang ihrer Tätigkeit im THW, denn nachdem sie das Grundwissen und -können mit auf den Weg bekommen haben, erhalten sie in den nächsten Jahren in den verschiedenen Gruppen der drei Ortsverbände die fachbezogene Ausbildung, werden somit auf mögliche Einsätze vorbereitet.

Wie überall in Vereinigungen und Hilfsorganisationen, so suchen auch die THW-Ortsverbände stetig nach Damen und Herren mit handwerklichen Erfahrungen oder Kenntnissen in Verwaltung oder Versorgung, die sich ehrenamtlich beim THW engagieren möchten. Die Mitwirkung beim THW bietet Wehrpflichtigen zudem die Möglichkeit einer Freistellung vom Wehrdienst.