Wassenberg: Den Menschen Freude schenken

Wassenberg : Den Menschen Freude schenken

Ein „Duett in Farben” auf vielfältige Weise erleben kann zur Zeit der Besucher einer außergewöhnlichen Kunstausstellung in den Gängen des Wassenberger Rathauses.

Die Stadt stellt zwei Künstlerinnen vor, die bereits im Johanniterstift Wassenberg durch eigenwillige Ausstellungen besondere Aufmerksamkeit erregten: Christine Giesen und Petra Rosen.

Die beiden verstanden sich auf Anhieb, ergänzen sich in ihrer Leidenschaft für „Farbe” und „Gestalten mit Farbe”. Das „Duett” im Rathaus lässt bei aller Individualität der Themen erkennen, dass hier der gleiche Geist zueinander gefunden hat.

Beide Künstlerinnen malen schon von früher Kindheit an; beide besuchten Sommerakademien namhafter Künstler und Dozenten, die ihnen das handwerkliche Rüstzeug vermittelten.

Petra Rosen besuchte zu Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn eine Graphische Akademie.

Christine Giesen macht es sichtlich Spaß, das gleiche Motiv farblich zu verändern: zurückhaltender oder betonter. Ihre Stimmung findet darin sichtbaren Ausdruck. Am liebsten malt sie in der freien Natur. In ihrer Familie wächst inzwischen ein weiteres Talent heran: ihre 16-jährige Tochter Corinna, die mit ersten Arbeiten in der Wassenberger Ausstellung vertreten ist und bereits jetzt erahnen lässt, was künstlerisch in ihr steckt.

Petra Rosen nahm im letzten Jahr an einer Waldorf-Schule in England an einem Teacher-Kursus teil, der sich mit der Philosophie des Menschen und der Farbe befasste. Petra Rosen möchte mit den hier noch gewonnenen Einsichten und Erkenntnissen auch ihre Mitmenschen begeistern und ihnen durch die in der Natur waltenden Kräfte und der Farbe neue Kraft und neuen Lebensmut geben.

Bei einem künstlerischen Lehrgang mit Senioren im Johanniterstift Wassenberg konnte sie erste Erfahrungen in dieser Lebensphilosophie gewinnen und den alt gewordenen Menschen zeigen, wie sie positiv denken und dem Leben noch Freude abgewinnen können durch eigenschöpferisches Malen nach der Natur. Beide Malerinnen wollen den Menschen Freude schenken.

Ihre Ausstellung ist noch während der nächsten Wochen zu besichtigen.