Heinsberg-Unterbruch: Das Publikum lauscht atemlos

Heinsberg-Unterbruch : Das Publikum lauscht atemlos

Ein Kaffeekonzert und doch wieder keins: Der Musikverein Unterbruch schaffte den Spagat. Im ersten Teil konzertierte er in der Mehrzweckhalle und im zweiten Teil gab es leichte Melodien bei Kaffee und Kuchen.

Nach dem großen Erfolg mit einer bis dato nicht vorgekommenen Resonanz wird es kein Adventskonzert mehr geben. Nun sind die Musiker „ungebunden” und können frei nach Herzenslust auch der Unterhaltungsmusik frönen. Die 30 Musiker verschwanden nicht auf der engen Bühne, sondern nahmen davor Platz.

Die Besucher schienen kaum zu atmen, so gespannt und gebannt waren sie. Von nichts und niemandem gestört, konnte der Musikverein sein Können zeigen beziehungsweise seine Selbstverwirklichung in konzertanten Beiträgen nach Lust und Laune suchen. Die Besucher hatten auch eine Menge davon.