Hückelhoven: Couch gerät in Flammen

Hückelhoven : Couch gerät in Flammen

Um 6.42 Uhr am Tag der Arbeit/Christi Himmelfahrt meldeten Passanten einen Feuerschein in einem Geschäftshaus an der Parkhofstraße.

Der Zug 1 der Feuerwehr Hückelhoven rückte unter der Leitung vom Brandinspektor Michel Kamp mit sechs Feuerwehrfahrzeuge zur Einsatzstelle aus. Die Löschgruppe Hilfarth wurde zur Unterstützung in den Bereitstellungsraum gerufen. Insgesamt waren 39 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hückelhoven, ein Rettungswagen mit Notarzt sowie drei Einsatzkräfte der Polizei im Einsatz.

Das Feuer war im ersten Obergeschoss des Hauses ausgebrochen. Es brannte eine Couch; sie wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Das zweite C-Rohr wurde im Außenangriff eingesetzt. Eine Person wurde dem Rettungsdienst zur Betreuung übergeben. Umfangreiche Lüftungsmaßnahmen wurden durchgeführt, das zweite Obergeschoss des Hauses wurde von den Fachleuten der Wehr kontrolliert und gelüftet. Insgesamt waren drei Trupps unter Pressluftatemgeräte im Einsatz.

Kreisbrandmeister Karl-Heinz Prömper wurde aufgrund des Stichwortes „Menschen in Gefahr” vorsorglich alarmiert. Er brach seine Einsatzfahrt ab, da kein Menschenleben in Gefahr war. Der Einsatz dauerte insgesamt anderthalb Stunden.