Selfkant-Saeffelen: Corsten behält Unabhängigkeit im Wahlkampf

Selfkant-Saeffelen : Corsten behält Unabhängigkeit im Wahlkampf

Der CDU-Gemeindeverband Selfkant hatte zur Aufstellungsversammlung in den Saal Wolters geladen und 72 stimmberechtigte Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Gemeindeverbandsvorsitzender Norbert Reyans begrüßte die Gäste und hieß besonders Landrat Stephan Pusch sowie Bürgermeister Herbert Corsten willkommen.

„Die Wunden der letzten Kommunalwahl sind verheilt”, blickte Reyans zur Aufstellung eines Bürgermeisterkandidaten und sah eine gute Zusammenarbeit im Rathaus als gegeben an. Er sprach ein deutliches Votum zur Unterstützung von Herbert Corsten aus. Im September 2004 war Herbert Corsten noch als unabhängiger Kandidat gegen den eigentlichen CDU-Kandidaten Werner Jans angetreten und hatte am Ende das Rennen für sich entschieden.

„Der CDU-Gemeindeverbandsvorstand und der Bürgermeister haben sich darauf geeinigt, jeweils getrennt in den Wahlkampf für die Kommunalwahl im nächsten Jahr zu ziehen”, erläuterte Corsten. Damit bleibe zum einen die Eigenständigkeit des Bürgermeisteramts gewahrt - so wie in der bisherigen Amtsperiode praktiziert. „Und zum anderen hat die Partei, der ich nach wie vor gerne angehöre, die Möglichkeit, eigenes Profil zu zeigen und kann ihre eigene Arbeit und Visionen besser herausstellen.”

Mit 59 Ja-Stimmen, neun Nein-Stimmen und drei Enthaltungen zeigten die Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes, dass sie die Ansicht des Bürgermeisters offenbar teilten.

Als Versammlungsleiter führte Matthias Biergans, Geschäftsführer der Kreisgeschäftsstelle der CDU, durch einen langen Wahlabend. Zunächst wurden die Direktkandidaten der 14 Wahlbezirke in Selfkant für die kommende Kommunalwahl 2009 gewählt. Fast einstimmig gewählt wurden hier Heinz Josef Dahlmanns (Havert), Karl-Heinz Reyans (Schalbruch), Martin Busch (Isenbruch), Hans-Josef Kaumanns (Hillensberg), Ruth Deckers (Höngen), Josef Neiß (Höngen), Rolf Cleven (Saeffelen), Werner Joerissen (Saeffelen), Heinz Stassen (Süsterseel), Theo Borgans (Süsterseel), Heinz Beckers (Tüddern-Millen), Willi Ruers (Tüddern), Heinz Hubert Ruers (Tüddern) und Hans Dreißen (Wehr).

Als weiterer Hauptwahlgang stand die Wahl zum Kreistagskandidaten an. Hier erhielt Norbert Reyans (Kleinwehrhagen) das volle Vertrauen der Anwesenden. Als Vertreter wurde Martin Busch (Isenbruch) gewählt. Zuvor wurde Norbert Reyans für seine Arbeit als Fraktionsvorsitzender der Kreistags-CDU durch Landrat Stephan Pusch gewürdigt.

Der Landrat sah nach eigenem Bekunden eine starke CDU im Kreis und auch in Selfkant, die nah am Bürger und familienfreundlich sei. „Dennoch werden die Kommunalwahlen eine Herausforderung für uns. Besonders im Hinblick auf die Senioren. Statistiken ergeben, dass sich der Prozentsatz der 80-Jährigen bis 2025 um 103 Prozent erhöht, der Bereich der 60- bis 80-Jährigen erhöht sich um rund 35 Prozent”, so der Landrat.