Kreis Heinsberg: Chor 77 und Anton-Heinen-Volkshochschule kooperieren

Kreis Heinsberg : Chor 77 und Anton-Heinen-Volkshochschule kooperieren

Ihre neue, langfristig angelegte Kooperation haben die Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg und der Chor 77 jetzt vorgestellt. VHS-Fachbereichsleiter Ingo Rümke und die Chor-Vorstandssprecher Ulla Sevenich-Mattar, Guido Janssen und Thomas Schmitt kündigten dabei als ersten Höhepunkt ihrer Zusammenarbeit das Jubiläumskonzert zum 40-jährigen Bestehen des Chores an, das am 23. Juni stattfinden soll.

„Die Idee zur Zusammenarbeit aus dem Chor aufgreifend, sind wir gerne zur Kooperation bereit gewesen“, erläuterte Ingo Rümke aus Sicht der VHS den Beginn des Zusammenfindens schon im Jubiläumsjahr. Der Chor 77 sei der ideale Partner, da er sowohl ein nicht konfessionell gebundener, gemischter Chor sei und sich zudem aus Mitgliedern aus dem gesamten Kreisgebiet zusammensetze — und somit zum Aufgabenprofil der VHS passe.

Gemeinsam solle bewusst ein niedrigschwelliges Angebot zur Kontaktaufnahme für potenzielle Neumitglieder gestaltet werden, die dennoch Interesse an einem Qualitätsanspruch hätten, erläuterten beide Seiten. Erste Ergebnisse der Zusammenarbeit seien das Jubiläumskonzert im Juni und das Musikwochende vom 12. bis 14. Oktober mit dem Besuch des Partnerchors Les ­Choeurs de Iton de Breteuil-sur-Iton aus der Normandie (Frankreich).

„Unser Chor 77 hat das Ziel, die Musikkultur und den Gesang in unserer Region zu pflegen und zu fördern“, betonte Ulla Sevenich-Mattar. Der Chor habe den qualitätsorientierten Anspruch, einen schönen, ausbalancierten Chorklang anzustreben und die Chormitglieder zu einer klanglichen Einheit zu führen. Mit dem Chorleiter Guido Janssen stehe ein ausgebildeter Stimmbildner und Gesangslehrer, der an der Jugendmusikschule in Heinsberg unterrichte, zur Verfügung. Stimmbildung und Gesangsschulung seien fester Bestandteil der Proben und würden ergänzt durch individuelle Gesangsausbildung.

Seit der Gründung im Dezember 1977 werde kontinuierliche Aufbauarbeit geleistet. Nach den ersten Chorleitern Kurt Hopstein und Hubert Minkenberg habe Guido Janssen seit 2011 die Leitungsverantwortung inne. Zurzeit bestehe der Chor aus 33 aktiven Sängerinnen und Sängern im Verhältnis von zwei Dritteln Frauen zu einem Drittel Männern. Proben fänden jeweils montags ab 19.30 Uhr im Musikraum der Aula des Gymnasiums in Hückelhoven statt. Reinschnuppern dürfe jeder Interessierte ohne große Anmeldung. Der Schwerpunkt des musikalischen Repertoires liege auf anspruchsvollem, weniger bekanntem Liedgut aus rund 500 Jahren Liedkultur von der Renaissance über die Romantik bis zu Pop, betonten die Chorsprecher.

Jubiläumskonzert am 23. Juni

Das geplante Jubiläumskonzert musste im letzten Jahr aufgrund der Erkrankung des Chorleiters und Dirigenten verschoben werden. In der Auswahl der Konzertbeiträge von Komponisten wie Ola Gjeilo, Bob Chilcott, Eric Whitacre und Morten Lauridsen spiegele sich das Repertoire wider, betonte der aus Sittard stammende Chorleiter Guido Janssen. Mit dem sinfonischen Pop-Beitrag „Mr. Blue Sky“ der Rockband Electric Light Orchestra, Liedern von Max Raabe und Renaissance-Motetten würde die Bandbreite des Könnens präsentiert. Das Jubiläumskonzert ­findet am Samstag, 23. Juni, um 19 Uhr in der katholischen Kirche St. Lambertus in Hückelhoven an der Dinstühlerstraße statt. Der Eintritt ist frei.

(jwb)
Mehr von Aachener Nachrichten