Kreis Heinsberg: CDU: Krückel bleibt an der Spitze

Kreis Heinsberg : CDU: Krückel bleibt an der Spitze

Die 3000 Mitglieder zählende CDU im Kreis Heinsberg wird auch in den kommenden zwei Jahren vom Heinsberger Bernd Krückel geführt. Der Kreisvorsitzende, der dieses Amt ebenso wie sein Landtagsmandat seit 2005 innehat, wurde beim Kreisparteitag am Mittwochabend im Bürgerhaus von Wassenberg-Effeld mit 117 Ja-Stimmen bei 14 Nein und einer Enthaltung wiedergewählt. Dies entsprach einer Zustimmung von 89 Prozent.

Franz-Josef Beckers, der als Vorsitzender des Tagungspräsidiums diesen Parteitag leitete, sprach von einer „überzeugenden Mehrheit“, als er Krückel zu dessen Wiederwahl beglückwünschte. Der Abgeordnete — 53 Jahre alt, katholisch, verheiratet, zwei Kinder, gelernter Steuerberater — dankte für die Unterstützung.

Vor seiner Wiederwahl hatte Bernd Krückel seinem politischen Weggefährten Dr. Gerd Hachen (65) aus Erkelenz, der sowohl sein Kollege im Landtag wie auch einer seiner Stellvertreter im Kreisvorstand war, für das langjährige Engagement und die gute Zusammenarbeit gedankt. Hachen war wie Krückel 2005 in den Landtag eingezogen. Sie hatten ein gemeinsames Büro im Düsseldorfer Parlament.

Bei der Landtagswahl in diesem Jahr war der frühere Gymnasiallehrer nicht mehr angetreten. Auch bei der Vorstandswahl am Mittwoch kandidierte er nicht mehr. Hachen sagte mit Blick auf die vergangenen Jahre und Jahrzehnte, die CDU habe dem Kreis gutgetan, den Menschen müsse dies aber ein Stück weit besser verdeutlicht werden.

(disch)