Hückelhoven: CDU-Fraktionschef Geitner tritt zurück

Hückelhoven : CDU-Fraktionschef Geitner tritt zurück

Dieter Geitner ist von seinem Posten als Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt zurückgetreten. Zum Nachfolger Geitners wählte die Fraktion einstimmig den Brachelener Stadtverordneten Heinz-Josef Kreutzer. Er war bisher 1. stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Der 61-jährige Diplom-Verwaltungswirt nennt als Hauptgrund für seinen Entschluss Zeitmangel: "Ich kann die Arbeit als Vorsitzender der Fraktion durch meine berufliche Tätigkeit nicht so ausführen, wie ich mir das vorstelle und wie es die Funktion erfordert", sagt Geitner. Ihm sei dies bei den Vorberatungen zum Haushalt 2003 ganz deutlich geworden: "Man kann nicht immer vor Ort sein und man kann andererseits wichtige Gespräche zu den verschiedensten Punkten auch nicht am Telefon führen."

Auf der Hardthöhe

Geitner, der als Beamter bei der Bundeswehr auf der Hardthöhe in Bonn beschäftigt ist, hatte mehrfach einen Antrag auf Vorruhestand gestellt, der letzte ist im November vergangenen Jahres abgelehnt worden. "Ich bin nicht einer, der sich von einem Psychologen berufsunfähig schreiben lässt, also werde ich bis zu meinem 65. Lebensjahr arbeiten müssen. Als das klar war, reifte der Entschluss, in der politischen Arbeit kürzer zu treten."

Dies wohl auch auf Drängen seiner Frau Inge, die sich dann aber doch nur halb durchsetzen konnte: "Eigentlich wollte ich ganz konsequent einen Schlussstrich ziehen und auch mein Ratsmandat niederlegen. Ich habe mich aber von Parteifreunden bereden lassen, weiter im Fraktionsvorstand zu arbeiten." Er sei eben "Parteisoldat".

Von seinem Entschluss wurde die Fraktion überrascht, zeigte aber auch Verständnis, als Geitner die Gründe darlegte. Er hatte, sagt er den "Nachrichten", im Vorfeld lediglich Heinz-Josef Kreutzer als potenziellen Nachfolger für den Fraktionsvorsitz und Bernd Jansen als potenziellen CDU-Kandidaten für das Bürgermeisteramt über seine Absicht informiert.

Aufmerksamen Beobachtern der politischen Szene in Hückelhoven ist nicht entgangen, dass Heinz-Josef Kreutzer in den vergangenen Wochen immer öfter als Sprecher der Fraktion in den Vordergrund trat. Dass er Nachfolger Geitners wird, ist also so überraschend nicht.