Inden: Busfahrer rabiat bestohlen

Inden : Busfahrer rabiat bestohlen

Nach einem dreisten Angriff auf den Fahrer eines Linienbusses ist am Donnerstagvormittag ein unbekannter Mann mit der Geldtasche des Opfers geflüchtet, in der sich mehrere hundert Euro befanden.

Der Geschädigte zeigte bei der Polizei an, dass der Täter gegen 9.30 Uhr an einer Haltestelle in Weisweiler in seinen Bus zugestiegen sei. Er habe eine Fahrkarte vorgezeigt, die nur bis zur RWE-Haltestelle gültig war.

Da sich der Mann in Inden immer noch in dem Autobus befand, habe er ihn dort aufgefordert, nachzulösen. Da der Angesprochene darauf aber nicht reagiert und auch ein angedrohtes Bußgeld wegen Schwarzfahrens nicht akzeptiert habe, sah sich der 46-jährige Omnibusfahrer schließlich genötigt, die Polizei zu rufen.

Während er wieder auf seinem Fahrersitz Platz genommen und die Geldtasche an seinen Füßen abgestellt habe, sei der junge Mann dann nach vorne gelaufen gekommen und habe sich die Tasche mit dem Geld geschnappt, um damit direkt danach den Bus zu verlassen.

Den Versuch, den Dieb festzuhalten, habe er nach einem Faustschlag gegen die Rippen abbrechen müssen. Der in Richtung Frenz geflohene Tatverdächtige ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von schlanker Statur sein.

Er hat kurzes, schwarzes Haar und spricht gutes Deutsch. Bekleidet war er mit einem gestreiften schwarz-weißen Sweat-Shirt mit Kapuze, einer blauen Jeanshose mit weißem Gürtel sowie braunen Halbschuhen.

Wer Hinweise zu dem beschriebenen Täter abgeben kann, wird gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu wenden.