Hückelhoven: Buntes Treiben rund um Schacht 3

Hückelhoven : Buntes Treiben rund um Schacht 3

Am Wochenende wird es wieder lebendig auf dem ehemaligen Zechengelände.

Das große Schacht- und Musikfest beginnt am Freitag, 7. Mai, um 19 Uhr im beheizten Festzelt am „Schacht 3” mit einem Abend der IG Bergbau, Chemie und Energie (IGBCE).

Hier werden 77 Mitglieder aus verschiedenen Ortsgruppen geehrt (Gerderath-Erkelenz, Hilfarth, Hückelhoven, Schaufenberg, Ratheim-Oberbruch und Wassenberg) geehrt. Festredner ist Fritz Kollotz MdL, Vorsitzender der Bundesknappschaft.

Für den musikalischen Rahmen sorgen die Bergkapelle „Sophia-Jacoba”, Georg Thönnissen, Manfred Pirron als singenden Steiger und die „Nachbarn” aus Ratheim. Der Eintritt ist frei. Am Samstag, 8. Mai, findet ab 11 Uhr die Ziehung der Verlosung statt. Ab 11 Uhr sind Grills und Feldküche angeheizt.

Um 13 Uhr spielt die niederländische Gruppe „Hoezo” aus Tilburg. Sie wechselt sich mit den „Geine Oam” (kein Atem) aus St. Odilienberg bis 17 Uhr ab. Anschließend spielen „De Pöngele” aus Alsdorf und ab 19 Uhr die Oldie Revival Showband „Hartbeats” aus Kerkrade.

Am Sonntag eröffnen um 11 Uhr die Straßenmusikanten „De Blue Mops” aus Nijmegen den Reigen. Gegen 12 Uhr tritt die Hofkapelle „Nooit Gedagt” aus Breda auf. Um 17 Uhr stellt sich „De Büsch Band” aus Tüddern vor, und ab 19 Uhr lässt die Bergkapelle „Sophia-Jacoba” das Schacht- und Musikfest ausklingen. Auf einer Großleinwand kann ab 13 Uhr der Große Preis von Spanien verfolgt werden.

Das Bergbau- und Mineralien-Museum zeigt während des Festes Mineralien und Fossilien. Die Bundesknappschaft wird mit einem Stand vertreten sein und über die neue Sozialgesetzgebung informieren.