Heinsberg: Bronzetafeln zur Erinnerung

Heinsberg : Bronzetafeln zur Erinnerung

Im Jahr des 750-jährigen Stadtjubiläums setzt der Heimatverein der Heinsberger Lande seine Aktion der Ausschilderung historischer Standorte im Stadtgebiet fort.

In der Vergangenheit wurden in der Hochstraße bereits die Stellen, an denen die im Krieg, zerstörten kulturgeschichtlichen Bauten des ehemaligen Adeligen Damenstiftes und der jüdischen Synagoge standen, durch Bronzetafeln kenntlich gemacht. In der Patersgasse erinnert ein Bronzerelief an die im Krieg zerstörte Paterskirche.

In diesen Tagen wurden auf diese Weise zwei weitere bedeutende Bauwerke kenntlich gemacht. Eine von Heinz Nießen aus Laffeld gestaltete Bronzetafel wurde in der Weberstraße am Gebäude des ehemaligen Lidl-Marktes angebracht, wo die alte Schmiede und Schlosserei der Heinsberger Familie Jansen gestanden hat.

Die andere Bronzetafel wurde in der Hochstraße 90 an der ehemaligen Buchhandlung Wahlen angebracht, die zu den traditionsreichsten Geschäften Heinsbergs gehörte.