Wassenberg: Brautpaare haben die Qual der Wahl

Wassenberg : Brautpaare haben die Qual der Wahl

Strahlender Sonnenschein zum Frühlingsbeginn begleitete das „Frühlingsblütenfest” mit Gewerbe- und Brautmodenschau auf Burg Wassenberg.

Frühlingsblumen in strahlenden Farben, kunstvoll gebunden in großen Begrüßungsbögen von der alten Stadtmauer auf rotem Teppich zum imaginären „Burggraben” und in allen Räumen als individuelle Dekorationen, begleiteten die Gäste.

Geschmackvoll dekorierte Infostände der Raumausstatter und Gestalter von sinnvoll bestückten „Hochzeitstischen” in allen Preislagen überraschten durch Kompetenz und beste Beratung für den jungen Haushalt.

International in Design und Modetrend war die Schmuckberatung für die richtige Wahl der Eheringe oder als bleibendes Geschenk zur Erinnerung an den „schönsten Tag”.

Zur Überraschung kundiger Besucher war am Stand der Heinsberger Schmuckschmiede auch das Uhren- und Schmuckdesign des international renommierten, aus Birgelen stammenden Düsseldorfer Designers Georg Plum auf der Wassenberger Hochzeitsmesse vertreten.

Das Heinsberger Foto-Studie Lisse präsentierte schöne Fotovorschläge, die als „Buch gemeinsamen Lebens” eine kostbare Erinnerung auch für spätere Jahre bilden.

Das Erkelenzer Modehaus Böschkens war zuständig für die vielfältige Brautmodenschau. Sie hob sich wohltuend ab von mancher „statuarischen” Darstellungsform ganzer Gruppen mit weniger persönlicher Ausstrahlung.

Heiko Portz, der Sohn der Inhaberin Anna Portz, informierte in angenehmer Ansage über neue Trends für das Brautpaar und die begleitende Hochzeitsgesellschaft. Erstmalig sah man in dieser schönen Schau auch Festkleidung für den großen Auftritt oder den Theater- und Konzertabend.

Hier vereinigten sich schlichte Eleganz und Sachlichkeit an zahlreichen Modellen, die auch jenseits der Kleidergröße 40 elegant und vorteilhaft wirkten.

Die hervorragende Schau verriet eine erfahrene, geübte Hand. Die schlichtere Sachlichkeit der Brautmode ganz allgemein zeigt sich in fließenden Seidenstoffen, in einer schmaleren Linie und sparsamem Dekor.

Dazu passen die eleganten Hochsteckfrisuren, die das kundige Team von Friseurmeister Uwe Pfeil aus Heinsberg vor Publikum zauberte.

Zwischen den Gängen eines köstlichen Hochzeitsmenüs, das Chefkoch Bauch und sein Team servierten, schritten die jungen Brautpaare und die Elternpaare über den Teppich des festlich dekorierten Burgsaals.