Kreis Heinsberg: Borussia-Stars zu Gast beim Lebenshilfe-Fanclub „Blaue Welle”

Kreis Heinsberg : Borussia-Stars zu Gast beim Lebenshilfe-Fanclub „Blaue Welle”

Sie standen plötzlich, eher schüchtern wirkend, in der Tür des Beecker Brauhauses: Die Mönchengladbacher Borussia-Stars Michael Bradley und Dante hatten mit solch einem Empfang nicht gerechnet.

Mit voller Lautstärke dröhnte der Song durch das Lokal an der Prämienstraße: „Borussia, du bist unser Verein”. Mühsam mussten sich die Profikicker ihren Weg durch das Brauhaus in dem Wegberger Stadtteil bahnen. Die „Blaue Welle”, eine Gruppierung innerhalb der Lebenshilfe, die Mitglieder mit und ohne Behinderung vereint, hatte zur Weihnachtsfeier eingeladen.

„Wir sind der erste und einzige integrative Fanclub von Borussia Mönchengladbach”, so Vereinsvorsitzender Jürgen Bock. Insgesamt mehr als 100 Mitglieder zähle der Verein. Die Heimspiele würden allesamt besucht. Zu ausgesuchten Auswärtsspielen reise der Fanclub ebenfalls an. Diese Reisen würden dann durch den Besuch kultureller Veranstaltungen ergänzt.

Die „Blaue Welle” werde ehrenamtlich geführt, wusste der Vorsitzende weiter zu berichten, allerdings werde der Verein vom Landschaftsverband Rheinland finanziell unterstützt. Und beim Wort Unterstützung leuchteten die Augen des Vorsitzenden, denn da fiel ihm die Borussia ein, die immer für die Mitglieder der „Blauen Welle” da sei.

So war es auch bei der Weihnachtsfeier. Nachdem im Vorjahr Marko Marin und Alexander Voigt gekommen waren, standen diesmal Michael Bradley und Dante im Mittelpunkt. Sie mussten viele Autogramme schreiben - eine Aufgabe, die sie geduldig und gerne erfüllten. Natürlich gab es so manches Kompliment für die Kicker, die jüngsten Erfolge in der Bundesliga waren so recht nach dem Geschmack der Fans.