Bogen gespannt von Patient bis Ehrenamtler

Bogen gespannt von Patient bis Ehrenamtler

Kreis Heinsberg. Im Rahmen einer bundesweiten Aktionswoche, die initiiert wurde vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagements, soll verdeutlicht werden, wie bürgerschaftliches Engagement jeden einzelnen bereichert und die Gesellschaft insgesamt stärkt.

Die verschiedenen Aktivitäten stehen deshalb unter dem gemeinsamen Motto „Engagement macht stark!”.

Das von der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege im Kreis Heinsberg getragene SFZ, das in Heinsberg an der Hochstraße 24, beheimatet ist, folgte dem Aufruf zu der ersten Aktionswoche dieser Art - einerseits um weiter bekannt zu werden und das Zentrum weiter zu etablieren im Kreis, aber natürlich auch, um die Themen Selbsthilfe und Ehrenamt in den Blickpunkt zu rücken, so Margrit Hils und Sylvia Begall vom SFZ.

Das Programm im Überblick:

Montag, 27. September, 18 bis 20Uhr: Treffen der Sprecherinnen und Sprecher von Selbsthilfegruppen, Thema: „Patient ohne Grenzen”, Selbsthilfe und Patientenberatung in der Euregio Maas-Rhein, Referentin: Merete Menze, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Kreisgruppe Heinsberg, Ort: SFZ Heinsberg, Hochstraße 24, Veranstalter: SFZ, Fachbereich Selbsthilfe

Dienstag, 28. September: Straßenbefragung in verschiedenen Städten des Kreises Heinsberg, Thema: „Ehrenamt heute”, Veranstalter: SFZ, Fachbereich Freiwilligenarbeit, in Kooperation mit der Gemeindesozialarbeit des Caritasverbandes, Volker Kratz (Alten- und Pflegeheime St. Josef GmbH) sowie dem Freiwilligenteam des SFZ.

Mittwoch, 29. September, 17 bis 19 Uhr: Frauengesundheitsveranstaltung, Thema: „Zukunft einer frauengerechten Gesundheitsversorgung”, Referentin: Marianne Hürten, MdL, Vorsitzende der Enquetekommission „Zukunft einer frauengerechten Gesundheitsversorgung in NRW”, stellt die Ergebnisse der Kommission vor. Podiumsdiskussion mit Expertinnen und Experten der gesundheitlichen Versorgung im Kreis Heinsberg. Ort: Leonhardskapelle Erkelenz, Gasthausstraße 3, Veranstalter: SFZ, Fachbereich Selbsthilfe, in Kooperation mit dem Gesundheitsamt und den Gleichstellungsstellen im Kreis Heinsberg.

Mittwoch, 29.September, 18.30 bis 21.30 Uhr: Vermitteltentreffen, Thema: „Tu Gutes und rede davon!”, Ort: SFZ Heinsberg, Hochstraße 24, Veranstalter: SFZ, Fachbereich Freiwilligenarbeit.

Donnerstag, 30. September, 10 bis 14 Uhr: Workshop für Hauptamtliche, Thema: „Mitgestaltend in einem guten Rahmen”, Zeitgemäße Rahmenbedingungen für Freiwillige in Institutionen, Ort: SFZ, Heinsberg, Hochstraße 24, Veranstalter: SFZ, Fachbereich Freiwilligenarbeit, in Kooperation mit Volker Kratz (Alten- und Pflegeheime St. Josef GmbH).

Freitag, 1. Oktober, 11 bis 14Uhr: Abschlussveranstaltung, Thema: „Quo vadis, Bürgerschaftliches Engagement?”, Thesen / Einredungen / Visionen, Referentin: Margrit Hils, SFZ, Austausch und Diskussionsmöglichkeit beim anschließenden Stammtisch/Mittagsimbiss, Ort: SFZ Heinsberg, Hochstraße 24, Veranstalter: SFZ Heinsberg.

Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen werden erbeten unter 02452/156790.