Hückelhoven: Betrunkener Autofahrer fährt gegen Polizeifahrzeug

Hückelhoven : Betrunkener Autofahrer fährt gegen Polizeifahrzeug

In der Nacht zu Freitag hat ein betrunkener Autofahrer in Hückelhoven für Furore gesorgt. Neben diversen Verkehrszeichen beschädigte der Mann auch ein parkendes Auto sowie einen Polizeiwagen.

Gegen 1.55 Uhr informierte ein Zeuge die Polizei über den offensichtlich betrunkenen Fahrer, der mit einem weißen BMW entlang der Rheinstraße fahren würde. Die Beamten fanden den Wagen kurz darauf in einer Hauszufahrt auf dem Lippeweg.

Dort war der 29 Jahre alte Mann aus Köln gegen ein geparktes Auto geprallt. Als die Polizisten hinter seinem Wagen anhielten, setzte der Fahrer seinen Wagen zurück - und fuhr gegen das Polizeiauto. Eine Alkoholkontrolle bestätigte die Vermutung des aufmerksamen Zeugent: Der Kölner stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. Außerdem bestand der Verdacht, dass er auch Betäubungsmittel konsumiert hatte, weshalb eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt worden.

Aufgrund zahlreicher frischen Beschädigungen am BMW suchten die Beamten nach möglichen weiteren Unfallstellen. Tatsächlich fanden sich diese auf der Rheinstraße. Der 29-Jährige hatte dort mehrere Fahrbahnverengungen überfahren und Verkehrszeichen beschädigt. Darüber hinaus war er mehrfach gegen den Bordstein gefahren, was den Rädern des BMW anzusehen war. An einem Rad hatte sich sogar der Reifen von der Felge gelöst.

(red/pol)