Düren: Betrunkene Fahrerin auf nächtlicher Unfallfahrt: Kleinkinder unverletzt

Düren : Betrunkene Fahrerin auf nächtlicher Unfallfahrt: Kleinkinder unverletzt

Die nächtliche Trunkenheitsfahrt einer Autofahrerin aus Düren endete in der Nacht zu Sonntag zunächst an einem Baum. Dann flüchtete die Frau, die zwei Kleinkinder im Wagen hatte. Die Polizei konnte sie jedoch wenig später erwischen.

Gegen 0.45 Uhr wollte die 31-jährige Autofahrerin einen Parkplatz in der Königsberger Straße verlassen. Im Auto hatte sie zwei Kleinkinder, die laut Polizeibericht nicht angemessen gesichert waren. Wie sich später herausstellte, war sie zu betrunken, um noch sicher zu fahren. So verlor sie offenbar bei dem Fahrmanöver die Orientierung und geriet auf eine Grünfläche, wo sie mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum prallte. Bei dem Zusammenprall kamen Baum und Fahrzeug zu Schaden, Fahrerin und Kinder blieben unverletzt.

Der Vorgang wurde von Zeugen beobachtet und der Polizei gemeldet, die eine sofortige Fahndung nach der flüchtigen Fahrerin veranlasste. Bereits wenig später wurden Frau und Auto an einer Tankstelle entdeckt. Während die Kinder in die Obhut von Verwandten gegeben wurden, musste die mit mehr als zwei Promille Alkohol (in der Atemluft) straffällig gewordene Frau eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Zudem wurde das Auto stillgelegt, da es nicht versichert war. „Die 31-Jährige muss fest damit rechnen, dass sie die Fahrerlaubnis verliert“, heißt es im Polizeibericht. Das Strafverfahren läuft.

(red/pol)