Heinsberg-Unterbruch: Bester Koch darf auf Malediven Löffel schwingen

Heinsberg-Unterbruch : Bester Koch darf auf Malediven Löffel schwingen

Die in Köln und Unterbruch tätigen Lebensmittelgroßhändler VHC Rooswinkel und Schönau Food Service ließen jetzt angehende Köche aus den Regionen Aachen, Düsseldorf und Köln zum Wettstreit antreten.

Von den neun Teilnehmern im zweiten Ausbildungsjahr durften am zweiten Tag noch sechs in der Finalrunde gegeneinander antreten. Streng über die Schulter schauten ihnen während ihrer öffentlichen Koch-Show drei Juroren, darunter Reiner Hensen, Inhaber der Burgstuben-Residenz in Randerath. „Die sind alle schon sehr weit und unheimlich engagiert”, lobte er die Teilnehmer.

„Ziel des Projektes ist es, die junge Küchen-Generation in ihrer Ausbildung durch internationale praktische Berufserfahrungen zu fördern”, erläuterten die beiden Geschäftsführer Roger Schönau und Patrick Rooswinkel ihre Initiative mit Blick auf den ersten Preis des Wettbewerbs, den sich Moritz Manke vom Restaurant „Victorian” in Düsseldorf sicherte: ein sechswöchiges Praktikum auf den Malediven.