Hückelhoven: Bergkapelle „Sophia-Jacoba” braucht Verstärkung

Hückelhoven : Bergkapelle „Sophia-Jacoba” braucht Verstärkung

Schon zu zwei Anlässen hat die Bergkapelle „Sophia-Jacoba” wieder in gewohnter Weise den musikalischen Rahmen setzen können: am 17. Oktober 2001 bei der Einsegnung der Barbara-Statue und am 4. Mai beim Schachtfest an Schacht 3 in Hückelhoven.

Bei beiden Auftritten sind die Musiker unter der Leitung von Rolf Deckers beim Publikum gut angekommen, und es hat ihnen selbst so gut gefallen, dass sie beschlossen haben, wieder aufzutreten und natürlich auch wieder zu proben.

Für die Zukunft ist es geplant, einen Förderverein zu gründen. Um einen schönen Klangkörper bilden zu können, brauchen die Musiker um Rolf Deckers noch Verstärkung.

Von der Oboe über die Klarinette zum Saxophon im Holzregister und von der Trompete bis zur Tuba beim Blech und bei den Schlagzeugern werden noch erfahrene Musikerinnen und Musiker gesucht.

Die Bergkapelle möchte keine Konkurrenz zu den hiesigen Musikvereinen sein und auch keine Mitglieder abwerben.

Die Proben finden deshalb an jedem ersten Samstag eines Monats von 16 bis 18 Uhr in der Bergberufsschule Hückelhoven statt. Die musikalischen Aktivitäten beschränken sich ausschließlich auf Anlässe, die der Aufrechterhaltung der bergmännischen Tradition dienen.

Mitmachen kann jeder, gerne würde das Orchester auch Frauen begrüßen. Es ist jedoch Voraussetzung, dass die Musikerinnen und Musiker ihr Instrument schon spielen können, denn eine Ausbildung von Anfängern ist in der Aufbauzeit des Orchesters nicht möglich.

Wer also Interesse hat und ein Blasinstrument spielen kann, sollte zur gemeinsamen Probe am Samstag, 7. September, um 16 Uhr zur Bergberufsschule nach Hückelhoven kommen und einfach mitmachen.

Informationen bei Rolf Deckers, 02452/66808, Wolfgang Feger, 02433/41934, Norbert Trebbels, 02433/6553, und Wolfgang Tischtau, mailto:wolfgang. tischtau@t-online.de