Erkelenz-Keyenberg: Bei „Transalp” eigene Grenzen überwinden

Erkelenz-Keyenberg : Bei „Transalp” eigene Grenzen überwinden

Alois Greven ist auf den ersten Blick ein ganz normaler Mensch. Trotzdem fährt der 43-jährige Familienvater so oft es geht mit dem Rad nach Köln zur Arbeit.

Hin und zurück sind das von Keyenberg aus rund 120 Kilometer. Auch danach trifft man ihn meistens auf dem Fahrrad an, bevorzugt in unwegsamem Gelände.

„Je unbefahrbarer, desto besser”, scheint seine Devise zu lauten. Denn Alois Greven trainiert für die „ BIKE Transalp Challenge”, an der vom 16. bis 23. Juli zum achten Mal 1000 Radsportler aus der ganzen Welt teilnehmen werden.

„Die Tour de France der Mountainbiker” nennt Greven das Rennen respektvoll. Eine Strecke von 720 Kilometern und insgesamt 22.000 Höhenmeter müssen gemeistert werden. Alois Greven will seine Grenzen kennen lernen und überwinden.