Hückelhoven-Ratheim: Bald 55 neue Baugrundstücke in Millich

Hückelhoven-Ratheim : Bald 55 neue Baugrundstücke in Millich

Seit fünf Jahren schon bemüht sich der Bauunternehmer Waldhausen um die Genehmigung zur Erweiterung des Wohngebietes Millich. Er hat dort sämtliche zwischen der Gronewaldstraße, der Autobahn 46 und der Eisenbahn liegende, bis dahin landwirtschaftlich genutzte Grundstücke erworben.

Bei der Antragstellung im Jahr 2002 hat der Rat Waldhausens Antrag auf Änderung des Flächennutzungsplanes von „Fläche für die Landwirtschaft” in „Wohnbaufläche” abgelehnt. Dies fußte auf einem Beschluss des Rates, in Millich keine weitere Wohnbebauung zuzulassen, da dort die notwendige Infrastruktur wie beispielsweise Kindergarten- und Grundschulplätze, an Grenzen gestoßen sei.

Auch bestanden Defizite an ausreichenden Freizeitangebot für Jugendliche. In der jüngsten Sitzung des Bauausschusses lag Waldhausens Antrag erneut auf dem Tisch. Unter veränderten Vorzeichen: „Zwischenzeitlich hat sich die Versorgung der Millicher Bevölkerung mit Schul- und Kindergartenplätzen verbessert, genau so wie das Angebot an Freizeiteinrichtungen wie Spiel-, Bolz- und Aufenthaltsflächen für Kinder und Jugendliche”, stellt die Verwaltung fest.

Grünes Licht also aus dem Rathaus für Waldhausens neues Baugebiet, das 55 Baugrundstücke einschließt und die Bevölkerung Millichs nach Vollendung um 150 bis 175 Einwohner anwachsen lassen wird. Auch die Politik winkte den Antrag durch. Der geht jetzt seinen bürokratischen Gang.