Erkelenz: Bahnhof: Vorerst kein Aufzug für Behinderte?

Erkelenz : Bahnhof: Vorerst kein Aufzug für Behinderte?

Wann am Erkelenzer Bahnhof ein behindertengerechter Zugang zum Bahnsteig an Gleis 2 entsteht, ist weiter unklar.

Fest steht nur: Auf eine Modernisierung des Bahnhofs und damit auf einen Aufzug zum Bahnsteig müssen die Erkelenzer offenbar länger warten als geplant.

Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen dem Aachener Verkehrsverbund, der Deutschen Bahn und der Stadt Erkelenz am Montagnachmittag.

Ursprünglich war der Beginn der Modernisierung des Bahnhofs für 2003 vorgesehen. Ein Jahr später sollte alles fertig sein.

Aber jetzt werde der Umbau auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben, erklärte Ansgar Lurweg, technischer Beigeordneter der Stadt Erkelenz, auf Anfrage unserer Zeitung.

Der Grund dafür ist, wie so häufig, fehlendes Geld. Das Land Nordrhein-Westfalen hatte Ende 2000 eine Modernisierungsoffensive für Bahnhöfe ins Leben gerufen und fast 180 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Bis 2004 sollten 111 Bahnhöfe und Haltepunkte in NRW auf Vordermann gebracht werden. Nun gilt aber eine neue Zielmarke: Erst 2008 sollen die Modernisierungen abgeschlossen sein.

„Dafür stocken wir das Programm um 74 Millionen Euro auf 250 Millionen Euro auf”, betonte Karl-Alois Bläser, Sprecher des NRW-Verkehrsministeriums, im Gespräch mit der EVZ.

Von dieser Aufstockung scheint der Erkelenzer Bahnhof aber nicht zu profitieren. „Wir werden alle Hebel ansetzen, damit unser Bahnhof wieder vorgezogen wird”, verspricht Lurweg, der weiter auf eine schnelle Modernisierung bestehen will.