Kreis Heinsberg: Autofahrer schlägt Frau gegen den Kopf

Kreis Heinsberg : Autofahrer schlägt Frau gegen den Kopf

Seine Unbeherrschtheit und sein aggressives Verhalten im Straßenverkehr hat ein 62-jährigen Autofahrer aus Kerpen mit dem Verlust seines Führerscheins bezahlt.

Wie die Kreispolizeibehörde Heinsberg berichtete, herrschte er am Donnerstag um 13.40 Uhr eine 21-jährige Autofahrerin an und beschuldigte sie, ihm an der Einmündung Tenholter Straße/Atelierstraße in Erkelenz die Vorfahrt genommen zu haben; zu Unrecht, wie sich später heraus stellte, denn der 62-jährige Kerpener wäre ebenso wartepflichtig gewesen.

Obwohl sich die völlig eingeschüchterte Hückelhovenerin entschuldigte, erhielt sie von ihrem Kontrahenten einen Schlag gegen den Kopf. Der Mann stieg anschließend wieder in sein Auto und fuhr weiter. Die schockierte junge Frau alarmierte daraufhin die Polizei und fuhr ihrem Peiniger hinterher. Als dieser seinen Pkw in der Innenstadt parkte, forderte ihn die 21-Jährige auf, das Eintreffen der Polizei abzuwarten.

Der nach wie vor aggressive Mann entfernte sich stattdessen in die Fußgängerzone. Kurze Zeit später suchte er jedoch die Polizeiwache auf, um offenbar „die Flucht nach vorne anzutreten”. Aber auch hier verhielt er sich jedoch weiterhin völlig uneinsichtig und unbeherrscht, so dass ihm konsequenterweise der Führerschein abgenommen und jegliche Weiterfahrt untersagt wurde.

Dass ein derart grob rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr nicht toleriert wird, wird der 62-Jährige darüber hinaus in Form einer Strafanzeige zu spüren bekommen, kündigte die Polizei im Pressebericht an.