Kreis Heinsberg: Auszeichnung für langjähriges Engagement um den Tennissport

Kreis Heinsberg : Auszeichnung für langjähriges Engagement um den Tennissport

Wolfgang Riemer ist vom Tennisbezirk Aachen-Düren-Heinsberg mit der Verdienstmedaille ausgezeichnet worden. In der Halle des Tennistreffs Heinsberg überraschten Jugendwartin Ulla Symens und Kreisbeauftragter Johannes Brudermanns Wolfgang Riemer mit dieser Belohnung für langjähriges Engagement.

Sie zeichneten den Jubilar, der sein 65. Lebensjahr vollendete, mit der Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Tennissport im Bezirk Aachen-Düren-Heinsberg aus.

In einer kurzen Laudatio begründete Ulla Symens diese Ehrung: Vor 40 Jahren habe Wolfgang Riemer seine Trainerlaufbahn in der Aachener Region gestartet und sei mit der Tennisschule in Richterich, Vaals und Roetgen tätig gewesen. Er habe die Tennishalle in Roetgen übernommen, bis es ihn 1989 als Pächter der Tennishalle GTH nach Geilenkirchen verschlagen habe.

Dort habe er über 15 Jahre hinweg die Fäden gezogen und sich einen guten Namen gemacht. Seit 2004 manage er den Tennistreff Heinsberg-Lieck mit Tennis und Squash sowie den Tennis- und Badmintonbereich des Sportparks Loherhof in Geilenkirchen.

Geschickt habe er die Vermarktung der Hallen voranzutreiben gewusst, indem er nicht nur Hallenstunden und Training angeboten habe, sondern in der Wintersaison auch Spielertreffs und vielfältige Turniere organisiert habe, um den sportlichen Wettkampf und das Miteinander in der Region zu beflügeln. Sommer wie Winter fänden die Vereine bei Wolfgang Riemer ein offenes Ohr und seine Unterstützung in ihren Anliegen. „Wolfgang ist immer da!“ So hieß es anerkennend.

Mit Blick auf 40 Jahre Engagement für den Tennissport, davon alleine rund 30 Jahre in der Geilenkirchen-Heinsberger Region, sei Wolfgang Riemer ein würdiger Preisträger, so die Einschätzung des Tennisbezirks.