Kreis Heinsberg: „Arbeitswoche“ bei der Selfkantbahn

Kreis Heinsberg : „Arbeitswoche“ bei der Selfkantbahn

Auch in diesem Jahr ist bei der Selfkantbahn wieder eine Arbeitswoche angesagt, in der sich Interessierte einmal hinter den Kulissen des Kleinbahnmuseums umschauen und dabei einen vielseitigen Einblick in die Arbeitswelt der Eisenbahner erhalten können.

Wer seine Freizeit aktiv gestalten und die Mitarbeiter bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen und zugleich kennenlernen möchten, der hat in der Zeit vom 28. Juli bis einschließlich 5. August die beste Gelegenheit dazu. In dieser Zeit sind besonders viele Mitarbeiter mit den verschiedensten Projekten beschäftigt. Hilfe ist jederzeit willkommen. Ob Gleisbau, Grünschnitt oder Fahrzeugrestaurierung: Bei der Selfkantbahn ist für jeden ein Arbeitsbereich dabei, in dem man sich selbst und seine eigene Arbeitskraft einbringen kann.

Wer Lust hat, kann einfach in Schierwaldenrath vorbeikommen. Jeder ist bei den Selfkantbahnern willkommen. Und wer weiß: Vielleicht gefällt es dem einen oder anderen ja so gut, dass er sich selbst bald als „Selfkantbahner“ bezeichnen darf. Sie wären nicht die Ersten, die sich in der Arbeitswoche mit dem „Selfkant-Virus“ infiziert hätten.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Allerdings sollte Arbeitskleidung, Handschuhe und festes Schuhwerk (wenn möglich: Sicherheitsschuhe) mitgebracht werden.

Wer noch Fragen hat, kann sich per E-Mail an info@selfkantbahn.de wenden.

Mehr von Aachener Nachrichten