Heinsberg: Arbeiten am Heinsberger Krankenhaus schreiten voran

Heinsberg : Arbeiten am Heinsberger Krankenhaus schreiten voran

„Mit unserem Neubau Westflügel und den neu gestalteten Grünanlagen wird der dem Stadtzentrum zugewandte Kreuzungsbereich Liecker Straße/Auf dem Brand nunmehr ein schönes und ansprechendes Gesicht erhalten”, betont der Geschäftsführer des Städtischen Krankenhauses Heinsberg, Heinz-Gerd Schröders.

Im Rahmen der Fertigstellung des Neubaus streben derzeit auch die Außenanlagen ihrer Vollendung entgegen. Auf dem Grundstück am Neubau werden zunächst Wege für die Feuerwehrumfahrten angelegt. Das gesamte Wegenetz werde in Betonsteinpflaster oder als „Schwarzdecke” entstehen.

Daneben erfolgt eine Einfriedung des Geländes mit einem stabilen Metallgitterzaun. Der Zaun werde, so Schröders, mit einer ganzjährig Blätter führenden Ligusterhecke begrünt. „Die übrigen Flächen werden mit verschiedenen Bäumen und Laubgehölzen sowie einer Vielzahl von Bodendeckern ansprechend gestaltet.”

Durch Zusammenarbeit mit dem städtischen Bauhof bleiben auch die angrenzenden Pflanzflächen entlang der Stiftsstraße und der Liecker Straße sowie der Straße Auf dem Brand nicht unberührt. Sie werden grundlegend saniert.

Wenn die kleine Parkanlage erst einmal komplett erstellt sei, dann würden dort auch einige Ruhezonen für die Patienten des Krankenhauses entstehen, erklärt Schröders.

Sollte die Witterung es zulassen, rechnet der Geschäftsführer des Heinsberger Krankenhauses im Bereich der Straßen Auf dem Brand, Liecker Straße und Stiftsstraße bis zur Lieferzufahrt innerhalb der nächsten vier Wochen mit der Fertigstellung der Arbeiten.

Da im Frühjahr jedoch erst mit der Errichtung der vier Sanitärtürme und eventuell parallel dazu auch schon mit dem Bau der Cafétéria begonnen werde, könne das Gelände noch nicht in Gänze neu gestaltet werden. Außerdem erhalte die Cafétéria ja noch eine gemütliche Terrasse.