Heinsberg: Arbeit der Jägerschaft positiv darstellen

Heinsberg : Arbeit der Jägerschaft positiv darstellen

Eine positivere Darstellung der Jägerschaft und deren Arbeit ist das erklärte Ziel von Willy Joeris, dem neuen Hegeringlei- ter und Vorsitzenden des Hegerings Heinsberg.

Er appellierte an die Mitglieder, ihn dabei zu unterstützen.

Mit Willy Joeris als neuem Hegeringleiter und Peter Deckers als zweitem Vorsitzenden brachte die Jahreshauptversammlung des Hegerings Heinsberg in der Gastwirtschaft Schwarzmanns an der Kempener Straße gleich einen doppelten Wechsel an der Vorstandsspitze. Der bisherige Hegeringleiter Hans Himmels wie auch sein Vize Werner Knur stellten sich nicht mehr zur Wahl. Mit einem Präsent dankte ihnen der Vorstand für die geleistete Arbeit.

Weiterhin im Vorstand tätig sind Geschäftsführer Lorenz Heynen, der das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung und den Geschäftsbericht vortrug, sowie Schatzmeister Norbert Schmitz, der den Kassenbericht vorlegte. Seine Kassenführung fand die Zustimmung der Kassenprüfer Willi Jöris und Willi Fabry, so dass die Versammlung dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes entsprach. Als neue Kassenprüfer wurden Bruno Wallraven und Anton Halbowski gewählt.

Eine schöne Aufgabe war für den neuen Hegeringleiter die Ehrung von Jubilaren. Für 25 Jahre im Deutschen Jagd-Verband ehrte er Sigrid Bauerdick, Josef Offergeld, Hubert Derix und Karl-Heinz Wyborni. Heinz Peter Jansen und Peter Borg, die auf 40 beziehungsweise 65 Jahre Mitgliedschaft im DJV zurückblicken, erhalten ihre Auszeichnung bei der Jahreshauptversammlung der Kreisjägerschaft.

Als Termine wurden für das Jahr 2008 die Hegeringmeisterschaft in Verbindung mit einem Vergleichsschießen des Hegerings Hückelhoven für den 31. Mai und die Hubertusmesse am 9. November den Mitgliedern bekannt gegeben.